Bauernbund, Produktion | 07.11.2018

Windwurfschäden: Hand in Hand arbeiten

Nach den enormen Schäden, die der Wind Anfang vergangener Woche angerichtet hat, geht es es nun um die Frage, wie man den betroffenen Waldbesitzern möglichst rasch helfen kann. von LPA – Landespresseamt

Die Schäden im Südtiroler Wald sind nach den verheerenden Windböen enorm. (Foto: LPA)

Die Schäden im Südtiroler Wald sind nach den verheerenden Windböen enorm. (Foto: LPA)

Von einem Tag auf den anderen hat sich alles verändert: Er habe keinen Wald mehr, er werde mehrere Jahre brauchen, um alles aufzuarbeiten. Die Stimmen der Waldbesitzer bei der ersten Aussprache am vergangenen Dienstag in der Forstschule Latemar oberhalb von Welschnofen klangen besorgt.

Instandhaltung der Forstwege und Logistik
Die Windböen vom 29. Oktober haben Schneisen der Verwüstung durch die Wälder gezogen. Die dringendsten Bereiche seien nun die Instandhaltung der Forstwege und die Logistik des Holztransports, der Einsatz von zusätzlichen Holzarbeitern und schweren Maschinen, Beiträge und Vorfinanzierung, hieß es bei der Aussprache.
Das Gebot der Stunde, unterstrich Landeshauptmann Arno Kompatscher, sei Ruhe: einige wenige Tage Geduld, um klare Informationen zu sammeln und Leitlinien zu erstellen und zu verteilen. Darin werde dargelegt, wie die konkreten nächsten Schritte für die einzelnen Geschädigten aussehen, auch hinsichtlich finanzieller Beiträge.

Bevölkerungsschutzlandesrat Arnold Schuler mahnte zur Besonnenheit an, hob aber gleichzeitig hervor, dass nun Antworten und Handeln gefragt seien. Dazu werde nach der Schadenserhebung in den kommenden Tagen ein Managementplan ausgearbeitet, diese Leitlinien stehen dann allen Betroffenen zur Verfügung.

Auch Bauernbund führt erste Gespräche
Auch der Südtiroler Bauernbund führt bereits Gespräche mit dem Verband der Sägewerke. Ebenso haben sich bereits einige größere Waldarbeiterfirmen beim Bauernbund gemeldet. Landesobmann Leo Tiefenthaler berichtet: „Der Maschinenring Service bemüht sich darum, den Waldeigentümern Dienste bei der Holzaufarbeitung und Verkauf anzubieten. Wichtig ist, dass jetzt alle Hand in Hand arbeiten.“